Mittwoch, 7. März 2012

Thermen und Hallenbäder-Check

Hallo Freunde,

auch wenn sich die Hallenbad-Saison langsam dem Ende nähert, möchten wir euch einen kleinen Überblick über entsprechende Hallenbäder geben. Damit ihr mit euren kleinen Spass haben könnt. Insgesamt haben wir sieben Stationen die wir im Folgenden etwas näher beleuchten werden.

Im folgenden eine Übersichtskarte welche Orte wir besucht haben, die genauen Adressen befinden sich im Artikel.

Quelle: maps.google.com
Viel Spass beim Stöbern. Wir würden uns weiterhin über Tips für weitere Bäder freuen.

#1 Kristall-Therme Schwangau

Nach einer Tour zum Schloss Neuschwanstein oder den Burgruinen ist ein Besuch in der Kristall-Therme Pflicht. Bei Wassertemperaturen bis 36°C lässt es sich wunderbar entspannen. Ausserdem muss man nie Angst haben, das es den Kindern zu kalt wird. Wenn nicht viel los ist, es war bisher nie viel los, sollte man gleich nach dem Eingang die Behinderten Umkleide benutzen. Dort sind die Spinde etwas größer und man kann die Türen zu machen. Weiterhin befindet sich da eine eigene Dusche. Von uns gibt es eine klare Empfehlung. 

PS: Für Paare gibt es auch Nachtbaden, da hat man im Dunkeln eine fantastische Aussicht auf das beleuchtete Schloss.

Preise: ab 10,40€
Adresse: Am Ehberg 16, 87645 Schwangau

#2 Therme Erding

Im Gegensatz zu Schwangau kann Erding nicht ganz mit vergleichbarer Umgebung glänzen. Auch ist es wesentlich populärer, größer und somit auch etwas hektischer. In Schwangau liegt der Fokus wirklich auf Ruhe und Entspannung, das ist in Erding durch die Größe, das Rutschenparadies und die vielen Leute meist nicht gegeben. Spass haben kann man dennoch genug. In der Umkleide gibt es mit Windeln bestückte Wickelwägen auf den man sein Kind in Ruhe umziehen kann. Wenn etwas mehr Aktion gefragt ist, ist man hier auf jeden Fall richtig. Unsere Kinder fanden es toll.

PS: Bei der Preisgestaltung die Zuschläge am Wochenende beachten.

Preise: ab 15€
Adresse: Thermenallee 2, 85435 Erding

#3 Bad Starnberg

Ein großes, ein kleineres Becken + ein Kinderplanschbecken + Rutsche + 2 Wirlpools. Nichts besonderes, aber gerade an verregneten Tagen einen Besuch wert. Ausserdem hat man einen schönen Ausblick auf den Starnberger See.

Preise: ab 4,50€
Adresse: Strandbadstr. 5, 82319 Starnberg

#4 Westbad München

Schönes Bad in München-Pasing. Besonders nett war der (abschließbare) Spielbereich in dem die Kinder im Wasser spielen und rutschen können. Durch die Tür konnten die Kleinen nicht einfach wegrennen und ins große Becken fallen. Fanden wir gut! Es gibt auch eine größere Wasserrutsche, die ihr mit euren Kindern runtersausen könnt. Selbstverständlich auch diverse große Becken.

Preise: ab 10,80€
Adresse: Weinbergerstraße 11, 81241 München

#5 Alpspitz-Wellenbad Garmisch-Partenkirchen

Wir waren im Winter zu Gast, daher können wir zu der Aussenanlage nicht viel sagen. Sonst ein stimmiges Hallenbad mit Sprungturm und einem Kleinen warmen Becken in dem es unserer Tochter gut gefallen hat. Zudem gibt es Schwimmerbecken in dem man seine Bahnen ziehen kann.

Preise: ab 5,00€
Adresse: Klammstraße 47, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Website: goo.gl/u3rlU

#6 Wellenbad Penzberg

Ein kleineres Hallenbad mit einem, ebenfalls kleinen, Außenbereich. Nach unserem Besuch hat es uns persönlich nicht wieder hin gezogen. Es gibt ein großes Becken mit dem Wellenbad dazu ein kleines  Becken für die Kids und eins mit Durchgang zum Außenbereich. Wenn man in der Nähe wohnt, kann man durchaus mal vorbeischauen. Bei einer längeren Anreise sollte man sich eventuell mal bei Nummer 1-5 informieren.

Preise: ab 5,00€
Adresse: Seeshaupter Straße 24, 82377 Penzberg

#7 alpamare Bad-Tölz

Kommen wir zum letzten Bad unserer Liste. Um ehrlich zu sein, so eine Enttäuschung haben wir selten erlebt. Alle interessanten Becken (Mineral und Jodsprudelbecken) befinden sich im Freien. Bei Temperaturen um die 0 Grad und zwei kleinen Kindern waren wir im Innenbereich gefangen. Das Wellenbad-Becken sorgte nur für kurzen Spass. Der im Netz angepriesene Kinderbereich war ein schlechter Witz. Was für den eigentlichen Ärger sorgte, war aber der Eintritt, der mit 28,00€ pro Person zu Buche schlug (Warum gibt es keine 2 Stundentickets?). Auch waren die Wege zwischen den einzelnen Stationen relativ lang, was mit Kinder auf dem Arm meist als unangenehm empfunden wurde.

Preise: ab 28,00€
Adresse: Ludwigstraße 14, 83646 Bad-Tölz